Close

Industrietore

Sektionaltore

MakroPro 2.0

und

MakroPro Alu 2.0

 

DIE NEUE SERIE DER


INDUSTRIESEKTIONALTORE

Führungsschienen

Die neuen Führungschienen sind aus 2[mm] dickem Blech gefertigt. Eine dickere Wand in Kombination mit einer modifizierten Form (zusätzliche Neuprofilierung) verhindert das Herausfallen der Führungsrollen und trägt wesentlich zur Stabilisierung der Torführung bei.

Zargen

Die Konstruktion der neuen Zarge ging davon aus, das Ganze mit einer zusätzlichen Wand zu ergänzen und die bestehende zu modifizieren (sie besteht aus 2[mm] dickem Blech). Dadurch wird ein Herausfallen der Seitendichtungen verhindert und die gesamte Torführung stabilisiert, was einen störungsfreien Betrieb gewährleistet.

Montagelöcher

Löcher (Montagelöcher, in denen Montagebolzen montiert sind) werden doppelt angebohrt. Dies ist bei Problemen während der Montage (z.B.stossen beim Bohren von Löchern auf Bewehrungsdraht) sehr praktisch.

Geschraubte Führung

Die bisher bestehende (permanente, bisherige Art) Art der Verbindung der Führungsschienen mit den Zargen wurde auf verschraubt umgestellt, die mittels Montageplatten realisiert wurde. Dank dieser Lösung ist es möglich, den Abstand zwischen den vertikalen Führungsschienen (Einstellung an den Montagelöcher) einzustellen. Diese Zusammenschraubung ermöglicht nur selbst die Zargen zu wechseln. Zargen werden im Werk vormontiert.

Markierung 1000

Es gibt einen Punkt in einer Höhe von 1000[mm] von der Basis der Vertikalzargen. – Pfeil. Sie ermöglicht eine genaue Bestimmung der korrekten Höhe der Zargenmontage.

Offener Aufbau

Die Montageplatten für die Antriebselemente der Wellen-, Sicherheits- oder Stützelemente erhielten eine offene Konstruktion. Diese Lösung ermöglicht eine schnellere und einfachere Installation, Austausch und Wartung der Antriebselemente des Tores.

Neue Montageart der Antriebs

Die bisherige Art der Montage der elektrischen Antriebe (Antrieb an der tragenden Wand montiert) wird durch die Montage an der Torkonstruktion ersetzt. Die Installation erfolgt über Montageplatten. Diese Art der Montage verkürzt die Montagezeit, überträgt keine Vibrationen auf das Gebäude, ermöglicht die Installation des Antriebs an nicht dafür geeigneten Stellen (z.B. Sandwichplatte).

Leise Führungsrollen

Die Griffe der Führungsrollen wurden modifiziert. Die vergrößerten Griffe sind mit speziellen Hülsen aus selbstschmierendem Material ausgestattet. Dank dieser Lösung konnte die Betriebskultur des Tores durch das Dämpfen und Verstummen von Vibrationen der Struktur deutlich verbessert werden.

Querholm

Die hintere Querstange ist aus 2[mm] dickem Blech gefertigt. Zusammen mit den Metallwinkeln bildet es ein sehr starkes stabilisierendes Element. Es ist auch eine Schablone, die bei der korrekten und schnellen Bestimmung des Torzargenbstandes während der Montage hilft.

Schutz

SCHUTZ GEGEN DAS UMKIPPEN DES TORES

Durch die modifizierte Konstruktion der Bremse gegen den Bruch der Tragseile (die Bremse wurde in das Greifelement integriert) befindet sich der gesamte Sicherheitsmechanismus innerhalb der Torkonstruktion.

Verstellbare Aufhängung

Die Halterungen können anstelle der Standardbefestigung in der Mitte der horizontalen Führung verwendet werden. Die Lösung ermöglicht es Ihnen, z.B. einen Sturz zu umgehen.

kaskadenbau
Kaskadenbau

Die neuen horizontalen (Kaskaden-) Führungschienen verstärken und stabilisieren die Konstruktion zusätzlich.

BESCHLAGSTYPEN MakroPro 2.0 und MakroPro Alu 2.0

beschlag-STL
STL Standard Beschlag
beschlag-lh
LH Niedriger Beschlag, Torsionsfedern Hinten
beschlag-lhp
LHp Niedriger Beschlag, Torsionsfedern Vorne
beschlag-hl
HL Hochbeschlag
beschlag-vl
VL Senkrechtbeschlag
beschlag-stlk
beschlag-hlk
HLK
beschlag-lhk
LHK

AUTOMATIK ANTRIEB FÜR INDUSTRIESEKTIONALTORE

Effizienz aus erster Hand - Zuverlässigkeit und Zufriedenheit

Die Antriebe von GfA Elektromaten sind Spezialprodukte, die unter allen Bedingungen eingesetzt werden können.. Von typischen: Lagerhallen, Fabrikhallen bis hin zu extremen Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit, z.B. Autowaschanlagen, bis hin zu Räumen mit Luftalkalität: Scheunen und Schweinezucht.
Durch den Einsatz moderner Technologien und automatisierter Fertigungslinien setzt GfA Elektromaten neue Maßstäbe im Markt. J Als führender Hersteller erfüllt er die höchsten Anforderungen von Kunden aus aller Welt.

Antrieb ELEKTROMATEN SE

Die Antriebe der SE-Serie sind spezielle Antriebe, die für die Automatisierung von Industrietoren, Sektionaltoren mit Gewichtsausgleich konzipiert sind. Der Antrieb wird direkt auf der Torwelle montiert.

Konstruktion von Antrieben:

  • Kompakte Bauform,
  • Dreiphasen-Elektromotor,
  • Antriebsgetriebe in Kombination mit dem Motorkörper,
  • elektronische Endschalter DES,
  • Notöffnungsvorrichtung,
  • Notöffnungskette,
  • Integrierter Frequenzumrichter – erhältlich mit FU-Antrieb.
Torantrieb-SE-8-60-FU
torantrieb-SE-14-21
torantrieb-SE-9-24-ER

Rolltore

MODERNE, FÜR ANSPRUCHSVOLLE NUTZER ENTWORFENE TORE

FUNKTIONALITÄT UND SICHERHEIT

Gestaltungsmöglichkeiten für Rolltore

TOR BR-100

TOR BR-100 (Beispiel von Verglasungen)

TOR BR-100 mit Belüftungsprofil

Verglasungs- oder Belüftungsprofil
Um dunkle Räume zusätzlich zu beleuchten, ist es empfehlenswert, an Tore mit Verglasungsprofilen zu denken. Solch eine Lösung ermöglicht es, Energie zu sparen. Dank der Verglasungsprofile kann man auch den Bereich vor dem Tor kontrollieren, ohne das Tor öffnen zu müssen. Die Möglichkeit, Verglasungselemente einzubauen, verbessert zusätzlich die Torästhetik.
Der Luftumlauf im Innenraum gewährleistet einen entsprechenden Feuchtigkeitswert.
Belüftungsprofile, die genauso wie Verglasungselemente montiert werden, bilden eine natürliche Belüftungsanlage, die den Luftaustausch im Innenraum ermöglicht.

Aluminium-Nebentüren
Aluminium-Nebentüren können an jedes Rolltor mit demselben Muster, Farbe und Füllung angepasst werden. Erhältlich sind Verglasungen desselben Typs wie die Tore.

Moseltore